COMPO VOROX Unkrautfrei Express AF

Der COMPO VOROX Unkrautfrei Express AF ist ein glyphosatfreies, anwendungsfertiges Totalherbizid. Es beseitigt ein- und zweikeimblättrige Unkräuter zwischen Obst- und Gemüsekulturen sowie Zierpflanzen und -gehölzen. Es wirkt schnell und termperaturunabhängig. Die Wirkung ist bereits nach 1-3 Stunden sichtbar.

Erhältliche Verpackungsgrößen: 1 L, 3 L

Weitere Detailbeschreibung
  • Glyphosatfreies & anwendungsfertig
  • Gegen keimblättrige Unkräuter
  • Sofortwirkung nach 1 bis 3 h
  • Nicht bienengefährlich
7,99 €
inkl. 19% MwSt.
5,90 € Versandkosten in DE

Der COMPO VOROX Unkrautfrei Express AF ist ein glyphosatfreies, anwendungsfertiges Totalherbizid. Es beseitigt ein- und zweikeimblättrige Unkräuter zwischen Obst- und Gemüsekulturen sowie Zierpflanzen und -gehölzen. Es wirkt schnell und termperaturunabhängig. Die Wirkung ist bereits nach 1-3 Stunden sichtbar. Des Weiteren schont das Mittel Bienen und andere Nützlinge. Kinder und Haustiere dürfen nach Antrocknen des Mittels wieder in den Garten.

 

Nicht bienengefährlich Ohne Glyphosat

  • Glyphosatfreies, anwendungsfertiges Totalherbizid

  • Beseitigt ein- und zweikeimblättrige Unkräuter

  • Anwendbar an Obst- und Gemüsekulturen sowie Zierpflanzen und -gehölzen

  • Mit einem Wirkstoff, wie er auch in der Natur vorkommt

  • Sofortwirkung nach 1 bis 3 h

  • Nicht bienengefährlich

 

Nicht geeignet für die Anwendung im Gewächshaus Nicht geeignet für die Anwendung im Haus Nicht geeignet für die Anwendung auf Balkon/Terrasse Geeignet für die Anwendung im Garten
Nicht für die Anwendung im
Gewächshaus geeignet
Nicht für die Anwendung
im Haus geeignet
Nicht für die Anwendung auf
Balkon und Terrasse geeignet
Für die Anwendung im
Garten geeignet

 

Anwendungsgebiete

Im Garten und Freiland

Tipps für Neupflanzen oder Säen nach der Anwendung

Damit das Mittel seine vollständige Wirkung entfalten kann, sollten die behandelte Flächen mindestens drei Tage lang nicht bearbeitet werden. Frühestens drei Tage nach der Behandlung die Fläche bepflanzen oder säen.

Tipps für Gemüsekulturen, Obstgehölze und Beerenobst

Eine Wartezeit in Tage ist nicht erforderlich. Sie ist durch die Anwendungsbedingungen und der Vegetationszeit abgedeckt.

Tipps für Zierpflanzen, Ziergehölze und Wege und Plätze mit Holzgewächsen

Eine Wartezeit in Tage ist nicht erforderlich. Das Mittel ist nicht für die Beseitigung von Unkräutern oder Moos in Rasenflächen geeignet.

Hinweise zur richtigen Dosierung

 

Zierpflanzen, Gemüsekulturen
Zur Kulturvorbereitung (vor dem Pflanzen oder Säen)

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn)

Aufwandmengen/ Bedingungen: 100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 1, für die Kultur je Jahr 3.

Zwischen/ unter den Kultupflanzen

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn und nach Wiederergrünen der Unkräuter)

Aufwandmengen/ Bedingungen: 100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 2, für die Kultur je Jahr 3. Im Abstand von 21 - 60 Tagen (Algen und Moose: 30 - 60 Tage).

 

Ziergehölze, Obstgehölze
Zwischen / unter den Kulturpflanzen

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn und nach Wiederergrünen der Unkräuter)

Aufwandmengen/ Bedingungen: 100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 4,
für die Kultur je Jahr 4. Im Abstand von 21 - 60 Tagen (Algen und Moose: 30 - 60 Tage).

 

Beerenobst
Zwischen / unter den Kulturpflanzen

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn und nach Wiederergrünen der Unkräuter)

Aufwandmengen/ Bedingungen: 100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 4, für die Kultur je Jahr 4. Im Abstand von 21 - 60 Tagen (Algen und Moose: 30 - 60 Tage).

 

Wege und Plätze mit Holzgewächsen*
Nichtkulturland

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode (ab Frühjahr nach Vegetationsbeginn und nach Wiederergrünen der Unkräuter)

Aufwandmengen/ Bedingungen: 100 ml für 1 m². Spritzen*. Maximale Anzahl der Behandlungen in dieser Anwendung 4,
für die Kultur je Jahr 4. Im Abstand von 21 - 60 Tagen (Algen und Moose: 30 - 60 Tage).

(* Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter: Zur Einzelpflanzenbehandlung; Gegen Algen und Moose: Zur Teilflächenbehandlung. Das Mittel besitzt keine nachhaltige Wirkung.)

 

Empfohlener Anwendungszeitraum

 

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

= Idealer Anwendungszeitraum

= Wetterabhängiger Anwendungszeitraum

= Ungünstiger Anwendungszeitraum

 

Anwendungsbestimmung NS660-1: Die Anwendung des Mittels auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, ist nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig. Zu diesen Flächen gehören alle nicht durch Gebäude oder Überdachungen ständig abgedeckten Flächen, wozu auch Verkehrsflächen jeglicher Art wie Gleisanlagen, Straßen-, Wege-, Hof- und Betriebsflächen sowie sonstige durch Tiefbaumaßnahmen veränderte Landflächen gehören. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.

 

Produkt-Typ Herbizid
Wirkstoff 30,99 g/l Pelargonsäure
Zulassungsnummer 007508-61
Österr. Pfl. Reg.-Nr. 3252-902

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung bitte stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung.

 

 GHS07_klein

 

 

 

Gefahrenhinweise
H319: Verursacht schwere Augenreizung.

Ergänzende Gefahrenhinweise
EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Sicherheitshinweise
P101: 
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Prävention
P264: 
Nach Gebrauch Haut gründlich waschen.
P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
P280: Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.

Reaktion
P305 + P351 + P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P337 + P313: Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.

 

 

Hinweis: Vermeiden Sie jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel. Ein Missbrauch kann gesundheitsschädigende Folgen haben. Bewahren Sie das Produkt für Kinder unzugänglich auf. Waschen Sie sich nach der Anwendung gründlich die Hände. Betreten Sie die behandelten Flächen/Kulturen erst nach Abtrocknen des Spritzbelags.

Hat VOROX auch bei Schachtelhalm seine vernichtente Wirkung?

Sie können das COMPO VOROX Unkrautfrei Express AF sehr gut bei der Bekämpfung von Schachtelhalm einsetzen. Beachten Sie aber, dass das Mittel nur eine oberflächliche und keine wurzeltiefe Wirkung hat. Deshalb müssen Sie die Anwendung mehrmals wiederholen. Die Pflanze wird dadurch geschwächt.

(25.07.2017, 13:44 Uhr)
Eine eigene Frage stellen