COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt

Der COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt ist eine Kombination aus 4 Wirkstoffen, welche schwer bekämpfbare Unkräuter im Rasen bis in die Wurzel vernichtet. Die Wirkstoffkombination wirkt über Blatt und Wurzeln, ohne den Rasen zu schädigen. Bienen und andere Nützlinge werden geschont.

Erhältliche Verpackungsgrößen: 110 ml, 200 ml

Weitere Detailbeschreibung
  • Kombination aus 4 Wirkstoffen
  • Vernichtet schwer bekämpfbare Unkräuter
  • Schont die Rasengräser
  • Nicht bienengefährlich
Produktmenge um eins verringern
Produktmenge manuell eingeben
Produktmenge um eins erhöhen
11,99 €
inkl. 19% MwSt.
5,90 € Versandkosten in DE
Artikel-Nr.:

Der COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt ist eine Kombination aus 4 Wirkstoffen, welche schwer bekämpfbare Unkräuter im Rasen bis in die Wurzel vernichtet. Die Wirkstoffkombination wirkt über Blatt und Wurzeln, ohne den Rasen zu schädigen. Blühende Unkräuter können auch behandelt werden, da es nicht bienengefährlich ist. Es vernichtet problemlos Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten und Gänsediestel.

 

Nicht bienengefährlich

  • Kombination aus 4 Wirkstoffen

  • Vernichtet schwer bekämpfbare Unkräuter im Rasen bis in die Wurzel

  • Hilft gegen zweikeimblättrige Unkräuter

  • Bekämpft auch Gundermann, Ehrenpreis, Braunelle, Löwenzahn, Kleearten, Gänsediestel u.v.a

  • Schont die Rasengräser

  • Nicht bienengefährlich

 

Nicht geeignet für die Anwendung im Gewächshaus Nicht geeignet für die Anwendung im Haus Nicht geeignet für die Anwendung auf Balkon/Terrasse Geeignet für die Anwendung im Garten
Nicht für die Anwendung im
Gewächshaus geeignet
Nicht für die Anwendung
im Haus geeignet
Nicht für die Anwendung auf
Balkon und Terrasse geeignet
Für die Anwendung im
Garten geeignet

 

Anwendungsgebiete

Im Garten und Freiland

Tipps für den optimalen Gebrauch des Rasenunkraut-Vernichter Perfekt

Der Rasenunkraut-Vernichter Perfekt sollte während der Wachstumsperiode bei wüchsigem Wetter (ab 15 °C bis 25 °C) und gut entwickeltem Blattwerk angewendet werden. Die Anwendung sollte 5 Tage nach dem Rasenschnitt auf einem trockenen Rasen erfolgen. Nicht bei Wind oder Temperaturen über 30°C anwenden. Halten Sie genügend Abstand zu angrenzenden Beeten und Pflanzen, da die Wirkstoffe auch Gehölze, Blumen, Stauden und Gemüse angreifen und schädigen. Wählen Sie die Behandlungszeit möglichst so, dass es min. 6 Stunden danach nicht regnet. Der Rasenschnitt sollte frühestens 5 Tage nach der Behandlung erfolgen. Somit wird sichergestellt, dass der Wirkstoff vollständig in die Unkräuter eingedrungen ist. Maximal 1 Behandlungen im Jahr. Nicht bei Regen oder Nachtfrostgefahr anwenden. Nach dem Gebrauch die Spritze oder Gießkanne gründlich mit Sodalösung, Aktivkohle oder Waschmittel reinigen und mehrfach mit Wasser ausspülen.

Hinweise zur richtigen Dosierung 

Aufwandmengen: 1ml/m²

Spritzen

50 ml in 5l Wasser geben und auf 50m² verteilen

Spritzschirm verwenden

Gießen

10 ml in 10l Wasser geben und auf 10m² verteilen

Feine Gießbrause verwenden

 

Spritzbehandlungen: Frühjahr bis Herbst.

Gießbehandlungen: Während der Vegetationsperiode ( April bis September - ab Temperaturen über 15 °C) während der Hauptwachstumszeit der Unkräuter.

 

Empfohlener Anwendungszeitraum:

 

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

= Idealer Anwendungszeitraum

 = Wetterabhängiger Anwendungszeitraum

= Ungünstiger Anwendungszeitraum

 

Anwendungsbestimmung NS660-1: Die Anwendung des Mittels auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, ist nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig. Zu diesen Flächen gehören alle nicht durch Gebäude oder Überdachungen ständig abgedeckten Flächen, wozu auch Verkehrsflächen jeglicher Art wie Gleisanlagen, Straßen-, Wege-, Hof- und Betriebsflächen sowie sonstige durch Tiefbaumaßnahmen veränderte Landflächen gehören. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.

 

Produkt-Typ Herbizid
Wirkstoff 42 g/l Mecoprop-P, 70 g/l 2,4-D, 70 g/l MCPA, 20 g/l Dicamba
Zulassungsnummer 005747-66
Österr. Pfl. Reg.-Nr. 3191-904
Packungsgröße 110 ml Flasche für ca. 110 m² (nur D) + 200 ml Flasche für ca. 200 m²

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung bitte stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung. 

 

 GHS07_klein

 

 

 

Gefahrenhinweise
H319: Verursacht schwere Augenreizung.
H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Ergänzende Gefahrenhinweise
EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
EUH208: Enthält 2,4-D. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Sicherheitshinweise
P101: 
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Prävention
P280: Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.

Reaktion
P305 + P351 + P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P337 + P313: Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Entsorgung
P501: Inhalt/ Behälter einer anerkannten Verbrennungsanlage zuführen.


 

 

Hinweis: Vermeiden Sie jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel. Ein Missbrauch kann gesundheitsschädigende Folgen haben. Bewahren Sie das Produkt für Kinder unzugänglich auf. Tragen Sie bei der Anwendung Augenschutz/Gesichtsschutz. Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang gründlich mit Wasser ausspülen, vorhandene Kontaktlinsen entfernen und bei anhaltender Augenreizung ärtzlichen Rat einholen/ärtzliche Hilfe hinzuziehen.Ist ärtzlicher Rat erforderlich, Verpackung/Etikett bereithalten. Waschen Sie sich nach der Anwendung gründlich die Hände. Betreten Sie die behandelten Flächen/Kulturen erst nach Abtrocknen des Spritzbelags.

Was ist der Unterschied zwischen dem Rasenunkrautvernichter "Perfekt " und dem "Banvell Quattro" ?

Gerne helfen wir Ihnen den unterschied zwischen den Produkten zu erkennen. In den zwei Produkten ist das selbe drin, nur gibt es verschiedene Gebindegrößen. Anbei schicke ich Ihnen den Link der zwei Produkte

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt https://www.compo-gartenpflege.de/compo-rasenunkraut-vernichter-perfekt?attribute[supr_inhalt_volumen_neu]=0%2C11+l

COMPO Rasenunkrautvernichter Banvel Quattro https://www.compo-gartenpflege.de/compo-rasenunkrautvernichter-banvel-quattro?attribute[supr_inhalt_volumen_neu]=0%2C075+l

(24.05.2019, 11:13 Uhr)
Ist das Mittel auch bei Hungerstöcken (sumpfblättriger Ampfer) einsetzbar?

Den "COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt " können Sie durchaus bei der Bekämpfung von stumpfblättrigem Ampfer verwenden.

(23.09.2017, 15:25 Uhr)
Wirkt dieses Produkt auch gegen ROTEN Klee?

Ihr ausgesuchter COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt, wirkte sehr gut gegen Sauerklee. Diesen finden Sie unter folgendem Link : https://www.compo-gartenpflege.de/compo-rasenunkraut-vernichter-perfekt

(04.09.2017, 17:48 Uhr)
Habe eine Frage zum Produkt Compo rasenunkraut vernichter perfekt Wirkt es auch gegen Giersch?

COMPO Rasenunkraut-Vernichter Perfekt ist nicht für den Einsatz gegen Giersch geeignet.

Für die Bekämpfung von Giersch raten wir Ihnen, COMPO Vorox Gierschfrei zu verwenden. Sie finden das Produkt hier: www.compo-gartenpflege.de/voroxr-gierschfrei-150-ml

Es beseitigt Giersch und andere schwer bekämpfbare Unkräuter erfolgreich und dauerhaft bis in die Wurzel. Zudem ist die Anwendung besonders vor einer Rasen-Neueinsaat zu empfehlen. da es auch Altrasen und unerwünschte Kräuter entfernt. Es ist bereits nach 2 Stunden wetterfest und gut bodenverträglich. Nach 7-14 Tagen tritt die Wirkung ein.

(15.05.2017, 17:23 Uhr)
Wie soll das Mähgut dann entsorgt werden, wirkt das Mittel nach der Kompostierung auf meinen Beeten?

Das Mähgut können Sie einfach auf dem Kompost entsorgen. Wenn Sie den Kompost dann auf Ihren Beeten verteilen, hat dies keine schädigende Wirkung für Ihre Nutzpflanzen.Der Rasenunkraut-Vernichter ist nach 5-6 Wochen abgebaut - d.h. bis die Kompostierung abgeschlossen ist, sind auch die Wirkstoffe nicht mehr vorhanden und Sie können es ohne Probleme auf Ihren Beeten ausbringen.

Schönes Wochenende!

(05.05.2017, 14:13 Uhr)